Skip to main content
Titelbild Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandelsmanagement

Groß- und Außenhändler sorgen dafür, dass die Waren vom Hersteller ins Geschäft gelangen – kostengünstig, schnell und sicher. Auch Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Landwirtschaft und Gastronomie benötigen Rohstoffe und Waren aller Art – aus dem In- und Ausland. Sie sorgen für eine kostengünstige Lagerung und einen reibungslosen Warenfluss, d. h. sie überwachen die Logistikkette, prüfen den Wareneingang sowie die Lagerbestände, bestellen Ware nach und planen die Warenauslieferung. Sie kalkulieren Preise, bearbeiten Verkaufsaufträge und stellen Rechnungen für den Wiederverkauf von Waren aus. Für den Wareneinkauf ermitteln sie Bezugsquellen und den Bedarf an Waren, holen Angebote ein und vergleichen Konditionen. Sie beraten Kunden umfassend über die Eigenschaften der Güter und sorgen für eine termingerechte Lieferung an den richtigen Ort. Hinzukommt ein großes Angebot moderner Dienstleistungen rund um die Waren. Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind ständig für ihre Kunden im Einsatz: im Warenlager, im Büro, unterwegs.

Voraussetzungen

Für die Ausbildung ist ein guter Realschul- oder Wirtschaftsschulabschluss erforderlich

Dauer

Die Ausbildungsdauer beträgt im Regelfall 3 Jahre. Je nach Schulbildung und Leistung kann die Dauer der Ausbildung verkürzt werden. Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule (Duales System).

Schwerpunkte der betrieblichen Ausbildung

Während der Ausbildung arbeiten Sie in verschiedenen Abteilungen mit, um alle betrieblichen Abläufe in einem Fachgroßhandel kennen zu lernen. Sie lernen, wie man:

  • Kunden berät und neue Kunden gewinnt
  • Verkaufsgespräche führt
  • Kundenaufträge bearbeitet
  • Den Warenbestand sowie den Warenein und -ausgänge kontrolliert
  • EDV-Systeme nutzt
  • Wie elektronische Geschäftsprozesse (E-Business) ablaufen
  • Preise kalkuliert und Rechnungen erstellt
  • Marketing- und Werbemaßnahmen einsetzt
  • Waren beschafft und Lieferpapiere bearbeitet
  • Zahlungsvorgänge überprüft
  • Messen und andere Projekte organisiert

Schulische Schwerpunkte

Großhandelsgeschäfte, Beschaffungs- und Absatzwirtschaft, Sozialkunde, Finanz- und Rechnungswesen, allgemeine Wirtschaftslehre und Englisch

Neigungen

Sie sollten gern mit Menschen zu tun haben, selbstbewusst und freundlich auftreten, verantwortungsbewusst sein, gut organisieren und rechnen. Außerdem sollten Sie sich schnell auf veränderte Situationen einstellen können.

Weiterbildung und Aufstieg

Eine zukunftsorientierte Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Nach einer Mindestberufspraxis von 2 – 3 Jahren bieten sich eine Reihe von Weiterbildungsmöglichkeiten, z. B. als Handels- Fachwirt/-in, Betriebswirt/-in, Bilanzbuchhalter/-in oder auch als Ausbilder/-in.